Memmelsdorf — Die Tennis-Herren 40 des TC Memmelsdorf haben am letzten Spieltag den kaum für möglich gehaltenen Klassenerhalt in der Bayernliga noch geschafft. Bemerkenswert ist, dass die Memmelsdorfer ausschließlich mit Spielern aus der Region in einer außergewöhnlich starken Bayernliga bestehen konnten, in der an den Spitzenpositionen einige ehemalige Bundesliga- und teilweise sogar Weltranglistenspieler wie Stefan Eggmayer oder Lukas Vojtechovsky antraten.

"Herausragender Teamgeist"

Entscheidend für den Klassenerhalt war nach Ansicht des Vorsitzenden des TC Memmelsdorf, Thomas Fugmann, "neben dem notwendigen Glück ein herausragender Teamgeist sowie der Glaube an das scheinbar Unmögliche". So brachte die entscheidende Partie gegen den Weißenburger TC nach einem zwischenzeitlichen Remis nach den Einzeln nach Abschluss der Doppel doch noch den zum Klassenverbleib notwendigen Sieg. Für den Klassenerhalt sorgten Florian Walter, Alexander Düthorn, Rüdiger Gardt, Chris Geus, Lothar Schlapp, Andreas Lulay, Udo Richter, Tom Fugmann und Jürgen Schmitt. red