Bis auf den letzten Platz war die Annakapelle in Zeil gefüllt mit einem aufmerksamen Publikum, das zum Konzert unter dem Motto "Gott und die Welt" gekommen war.
Die Gruppe "Oktopus" - acht Männerstimmen a capella - gestaltete auf Einladung der Pfarreiengemeinschaft "Am Weinstock Jesu" und der Volkshochschule ein vielseitiges Programm auf hohem Niveau. Die Sänger führten reihum mit informativen und launigen Ansagen durch das Programm, das mit religiöser Chormusik startete. Darunter waren Teile der deutschen Messe von Schubert - passend zur bezaubernden Atmosphäre der Kapelle, wie die Volkshochschule (VHS) in einem Bericht beschrieb.


Überzeugende Interpretation

Intensiver Blickkontakt, hohe Konzentration, immer ein Lächeln auf den Lippen - so gelangen den Bässen Kurt Miegler, Willi Stuhlfelder, Hermann Gräfe und Christian Trapp sowie den Tenören Peter Jung, Peter Bittrich, Markus Schmitt und Robert Niklaus stets ein präziser Einsatz und eine überzeugende Interpretation ihrer Stücke, immer stilsicher bei einem so breit gefächerten und anspruchsvollen musikalischen Repertoire quer durch die Epochen.Gospels und Spirituals, bekannte Weisen wie "In einem kühlen Grunde", Stücke in italienischer und französischer Sprache und bekannte Ohrwürmer wie "Wochenend und Sonnenschein" oder "Let it be" wurden vorgetragen.
Auch die fränkische Mundart war vertreten mit dem originellen Stück "Hopsasa mei Kätälah" aus der Feder des Zeiler Mundartdichters Lothar Bedacht und in einem Chorsatz von Kurt Miegler. Nicht ohne Zufall und mit einem Augenzwinkern endete das Konzert mit dem Lied "Männer mag man eben". Da hatten sich die Sänger längst in die Herzen eines dankbaren Publikums gesungen, das mit dem Stück "Neigen sich die Stunden" als Segenswunsch und Zugabe dann in der Annakapelle verabschiedet wurde.
Alle, die Chormusik lieben, sollten den Samstag, 22. Oktober, notieren; an diesem Tag gibt es eine Neuauflage des "Liederabends der Zeiler Chöre". Diese und viele weitere Veranstaltungen finden sich im Faltblatt "Kultur in Zeil am Main" für das zweite Halbjahr, das ab Anfang Juli ausliegen wird. "Amanda packt aus" mit Sebastian Reich am 5. November ist ein weiterer Höhepunkt, für den der Kartenvorverkauf (Blumenladen "Pusteblume" am Zeiler Marktplatz) bereits auf vollen Touren läuft. ft