Um dem drohenden Führerscheinentzug wegen zu vieler Punkt zuvorzukommen, verzichtete ein 42-jähriger Brandenburger vor längerer Zeit freiwillig auf seinen Führerschein.
Am Dienstagmorgen war er nach Angaben der Polizei trotzdem mit seinem Audi Q 7 auf der Autobahn in Richtung Süden unterwegs. An der Rastanlage Fränkische Schweiz stoppte ihn eine Fahndungsstreife der Verkehrspolizei. Er wird wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis anzeigt. Seine Chancen, in naher Zukunft wieder eine Fahrerlaubnis zu erhalten, sind so deutlich gesunken. Das Steuer musste der Beifahrer übernehmen. red