Ohne gültige Fahrerlaubnis war eine Autofahrerin in Knetzgau unterwegs. Sie musste ihr Auto stehen lassen. Um Mitternacht hatte die Polizei in der Seelohe die VW-Passat-Fahrerin einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei konnte die 34-Jährige nur einen ausländischen Führerschein vorweisen. Da die ausländische Staatsbürgerin aber in Deutschland wohnhaft ist und sich in einem Arbeitsverhältnis befindet, hätte sie eine deutsche Fahrerlaubnis benötigt. Deshalb wurde die Weiterfahrt unterbunden und Anzeige erstattet.