Die Ausrede, er habe seinen Führerschein zu Hause vergessen, hielt den Ermittlungen der Polizei nicht lange Stand. Am Dienstagabend hielt eine Streife der Verkehrspolizei laut Polizei einen 50-jährigen Fürther mit seinem schwarzen VW Golf an der Rastanlage Fränkische Schweiz an.
Die Überprüfung im Fahndungscomputer brachte schnell ans Licht, dass der Fürther schon seit längerer Zeit keine Fahrerlaubnis mehr besitzt. Die Beamten stellten den Autoschlüssel sicher, der Fürther wird wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis angezeigt. Seinen Heimweg musste er mit der Bahn fortsetzen. red