Polizisten trafen am Samstagmorgen am Rottenbachteich kurz vor dem Neustadter Ortsteil Wildenheid zwei junge Männer an, welche ohne einen erforderlichen Erlaubnisschein angelten. Die beiden Brüder im Alter von 28 und 23 Jahren waren dabei auch recht erfolgreich, da sie bis zu dem Zeitpunkt, als sie kontrolliert wurden, bereits 15 Karpfen aus dem Gewässer erbeutet hatten. Aufgrund einer unsachgemäßen Hälterung war ein Großteil der Fische bereits verendet. Diese wurden zu einem späteren Zeitpunkt zur Verwertung an den Gewässervorstand übergeben. Die Angelausrüstung, welche die beiden Brüder nach eigenen Angaben erst am Tag zuvor für mehrere Hundert Euro erworben hatten, wurde eingezogen. Beide erwartet nun ein Strafverfahren wegen Diebstahls und weiterer Delikte nach dem Tierschutz- und Fischereigesetz, teilt die Polizeiinspektion Neustadt mit.