Der Ökologisch-Botanische Garten der Uni Bayreuth widmet der Gletschermumie die nächste öffentliche Führung mit dem Titel "30 Jahre Ötzi: Der Mann aus dem Eis und seine Pflanzen" am Sonntag, 7. November. Die Führung beginnt um 10 Uhr am Haupteingang des Botanischen Gartens auf dem Uni-Campus.

Vorgestellt werden neue Erkenntnisse über Leben und Tod von Ötzi. Dabei liegt der Schwerpunkt auf der Vielfalt an verwendeten Pflanzen und den daraus hergestellten Produkten, die zeigen, mit welch erstaunlicher Kenntnis die Menschen in der Steinzeit die Natur für ihre Zwecke einsetzen konnten. Zum Beispiel war sein Bogen und sein Beil aus dem Holz der Eibe (Foto) hergestellt. Im Anschluss wird um 11.30 Uhr die Ausstellung "Vision und Wirklichkeit" von Erika Kranzinger eröffnet. Erika Kranzinger stammt aus Salzburg und beschäftigt sich mit dem Verhältnis des Menschen zur Natur. Ihre Bilder rangieren zwischen Abstraktheit und Gegenständlichkeit, mal mit gesellschaftskritischer Haltung, mal mit Augenzwinkern.

Die Ausstellung dauert vom 7. November bis 27. Februar 2022. Öffnungszeiten sind jeweils Montag bis Freitag, 10 bis 15 Uhr, Sonn- und Feiertage 10 bis 16 Uhr. Samstags geschlossen. Alle weiteren Informationen gibt es unter www.obg.uni-bayreuth.de. red