Die Ökumene Pressig lädt alle ein, die Interesse an der Bibel haben: "Es ist für jeden ein persönlicher Gewinn, sich mit den Schriften der Bibel zu beschäftigen." An vier Abenden könne man einiges über das Johannes-Evangelium erfahren - Wichtiges über Inhalt, Aufbau und Grundgedanken. Martin Luther war der Ansicht, dass das Johannes-Evangelium, der Römerbrief und der 1. Petrusbrief "Der rechte Kern und das Mark unter allen Büchern" der Bibel sind. Über das Johannes-Evangelium schreibt er: "Weil nun Johannes gar wenig Werke von Christus, aber viele seiner Predigten beschreibt, ist das Evangelium des Johannes das einzige, schöne, rechte Hauptevangelium." Der Bibelkurs beginnt am morgigen Mittwoch, 18. Oktober, im evangelischen Gemeindehaus um 19 Uhr. Anmeldung bis heute, 17. Oktober, im evangelischen Pfarramt (Tel. 09265/271) oder im katholischen Pfarrbüro (Tel. 09265/9763 96332). red