Fans und Sponsoren des HSC 2000 Coburg haben

am Mittwoch, 4. August erstmals die Möglichkeit, die neu formierte Zweitliga-Mannschaft von Trainer Alois Mraz in Aktion zu erleben. Von 18 bis 19.30 Uhr findet in der HUK-Arena ein öffentliches Training statt. Um vorherige Anmeldung wird aufgrund der Corona-Richtlinien gebeten.

Mitte dieser Woche wird die 1. Mannschaft des HSC Coburg in die Vorbereitung für die Spielzeit 2021/22 in der 2. Handball-Bundesliga starten. Bis zum Pflichtspielauftakt Mitte September absolvieren die Spieler bis zu elf Trainingseinheiten pro Woche. Alle Fans, Partner und Sponsoren haben während einer solchen Einheit erstmals die Möglichkeit, das neu formierte Team live zu erleben.

Alle sechs Neuzugänge am Start

Dabei werden sie auch zum ersten Mal die insgesamt sechs Neuzugänge der Vestestädter in Aktion sehen. "Nachdem diese ja schon traditionelle Veranstaltung zum Saisonauftakt letztes Jahr leider pandemiebedingt ausfallen musste, freuen wir uns umso mehr darüber, dass sie in dieser Saison wieder stattfinden kann. Es ist uns immer ein besonderes Anliegen, unsere vielen Fans solche Möglichkeiten zu schaffen, und eine direkte Verbindung mit der Mannschaft herzustellen. Denn letztendlich sind wir nur gemeinsam stark und können so unsere sportlichen Ziele erreichen", so HSC-Geschäftsführer Jan Gorr.

"First come, First serve"

Der Eintritt ist kostenlos, um eine vorherige Anmeldung unter ticket@hsc2000.de wird aber gebeten. Zudem kann man sich auch telefonisch unter 09561/7318500 und direkt in der Geschäftsstelle anmelden. Die Plätze sind auf 100 Personen begrenzt und werden nach dem "first come, first serve"-Prinzip vergeben. Während des Aufenthalts in der Arena gelten die bekannten Abstands- und Hygieneregeln.

Volles Programm

HSC-Trainer Alois Mraz über die diesjährige Vorbereitung: "Wir haben dieses Jahr die Aufgabe, mit weniger Vorbereitungszeit und einer verkürzten Sommerpause die Jungs auf den Punkt fit und eingespielt zum Saisonstart zu bekommen. In einem effizienten und abwechslungsreichen Programm werden wir zuerst vor allem wichtige athletische Grundlagen erarbeiten." Und der Trainer weiter: "Aufgrund der vielen personellen Wechsel stehen aber auch handballtaktische und teambildende Maßnahmen in den ersten Wochen auf dem Programm." ct