Zeil/Haßfurt — Die Stadtwerke Haßfurt und Zeil sollten sich einer Beschwerde der Elektrizitätswerke Schönau gegen eine von der EU-Kommission beschlossene neue Atomkraftsubventionierung anschließen. Das forderte die ÖDP Haßberge bei ihrem letzten Treffen. Die Städte Haßfurt und Zeil sind über ihre Stadtwerke auch Stromversorger für die Bürger.
Zum Hintergrund: Mit knapper Mehrheit hat die alte EU-Kommission im Oktober 2014 als eine ihrer letzten Amtshandlungen ein Subventionsprogramm und garantierte Einspeisevergütungen für den Neubau eines der größten Atomkraftwerke der Welt beschlossen. Es wird in Großbritannien entstehen und gilt laut ÖDP Haßberge als Bezugsfall für andere neue Atomkraftwerke in Europa.