Pfarrweisach — Tabellenführer TSV Pfarrweisach setzte seine Erfolgsserie in der Fußball-Kreisliga Coburg fort.
TSV Pfarrweisach -
SpVgg Eicha 2:1

Letztlich etwas glücklich, gerechnet am Spielverlauf jedoch hochverdient war der Dreier des Tabellenführers, der sich vor allem im zweiten Durchgang zahlreiche klare Möglichkeiten erspielte. Die Gäste gestalteten die Partie vor dem Wechsel offen und nutzten einen von mehreren Abwehrfehlern des TSV durch Rampel (28.) zum 0:1. Nach gut einer Stunde Spielzeit sah der Gästetorwart nach Foul die Rote Karte. Den fälligen Elfmeter verwandelte Daniel Schneidawind zum Ausgleich. Zuvor hatte bereits ein Eichaer die Ampelkarte gesehen. Die Entscheidung fiel zwei Minuten vor dem Abpfiff durch Dominik Och.
SV Heilgersdorf -
SV Großgarnstadt 1:2

Zwar hatte der SVH die erste Chance, doch Lauer (25.) erzielte den 0:1-Pausenstand, als er gegen die aufgerückte SVH-Defensive problemlos vollstreckte. Die erste Chance nach der Pause hatten die Gäste durch Carl. Fast im Gegenzug fiel jedoch der verdiente Ausgleich. Ein abgefälschter Schuss von Goldschmidt senkte sich unhaltbar ins Gehäuse (48.). Die Freude der Heilgersdorfer Fans hielt jedoch nicht lange an. Bereits drei Minuten später brachte Klug den Gast nach einer Ecke wieder in Front. Danach hatten die "Garnstadter" weitere Konterchancen, doch auch der SV versuchte in Unterzahl (Goldschmidt sah Mitte der zweiten Halbzeit die Ampelkarte) alles. Treffer fielen aber keine mehr. di