Zum Abschluss des dreiteiligen Obermain-Berglauf-Cups wurden die Gesamtsieger in Weismain nach dem Kordigastlauf gekürt. Zuvor gingen die Ergebnisse des Höhner Berglaufs und des Staffelberglaufs in die Cup-Wertung ein. Die beiden Gesamtsieger kommen beide aus dem Kreis Bamberg: Carmen Schlichting-Förtsch vom SC Kemmern und Kevin Karrer von der LG Bamberg.
Sie lösten damit Anke Härtl vom TV 48 Coburg und Frank Elsner vom SV Bergdorf-Höhn ab, die beide in diesem Jahr nicht starteten. Anke Härtl war als "Zaungast" anwesend, um den klaren Sieg ihres Lebensgefährten Stephan Bayer in der M50 zu bewundern.
Das Bamberger Trio der LG, Kevin Karrer, Marco Sahm und Roland Wild, die den letzten Lauf am Kordigast klar beherrschten, ließen sich auch den Gesamtsieg in ihrer Klasse nicht nehmen. Karrer, ein M20-Athlet, steigerte sich gegenüber dem vergangenen Jahr um 16 Sekunden.
Sahm gewann die M40 und Wild die M45.