Der Tischtennis-Nachwuchs des TTC Oberlangenstadt hat erstmals durch einen Kantersieg gegen den TTC Unterzettlitz die Mannschaftsmeisterschaft der B-Schüler gewonnen. Da die Zettlitzer nur mit drei Akteure antraten, war die Chance auf ein besseres Ergebnis schon im Vorfeld gescheitert. Die Oberlangenstadter zeigten eine hervorragende Leistung und holten sich verdient den Kreistitel. Eine Resultatsverbesserung hatten Oskar Fiedler gegen Simon Ruf und Benjamin Sühler auf dem Schläger, doch sie verloren ihre Matches knapp im Entscheidungssatz. Somit kamen sie nicht einmal zum Ehrenpunkt. gi