Bamberg — In drei Altersklassen der Juniorenfußballer finden an diesem Wochenende oberfränkische Hallenmeisterschaften statt. Dies teilte Bezirksjugendleiter Thomas Eichelsdörfer (Kemmern) mit.
Hierbei geht für die jeweiligen Meister gleichzeitig um die Qualifikation für die bayerische Hallenmeisterschaft. Gespielt wird in den Altersklassen U13-, U15- und U17-Junioren mit jeweils acht Mannschaften aus den oberfränkischen Spielkreisen 1 bis 3. Spielorte der drei Turniere sind Ebern (U13), Mitterteich (U15) und Ebersdorf bei Coburg (U17). df

Die Turniere

U13-Junioren, Sonntag, 8. Februar, 13 bis 18 Uhr, in der Eberner Kultur- und Sporthalle, Gruppe A: SpVgg Bayreuth, JFG Frankenwald, SpVgg Bayern Hof, JFG Rödental-Coburger Land; Gruppe B: FC Eintracht Bamberg, TV Ebern, TSV Neukenroth, SG Tirschenreuth.
Der Bezirksmeister ist für die bayerische Hallenmeisterschaft am Samstag, 28. Februar, beim TSV Nittenau (Oberpfalz) qualifiziert.
U15-Junioren, Samstag, 7. Februar, 13 bis 18 Uhr, in der Mitterteicher Dreifachturnhalle, Gruppe A: FC Eintracht Bamberg, JFG Kunstadt-Obermain, JFG Oberes Egertal, JFG FC Oberhaid; Gruppe B: FC Coburg, SpVgg Bayern Hof, FC Kronach, JFG Maintal/Friesenbachtal.
Der Bezirksmeister ist für die bayerische Hallenmeisterschaft am Samstag, 21. Februar, bei der JFG Lohwald/Neusäß (Schwaben) qualifiziert.
U17-Junioren, Sonntag, 8. Februar, 13 bis 18 Uhr, in der Ebersdorfer Frankenlandhalle, Gruppe A: JFG Bayreuth-West, JFG Coburger Osten, SpVgg Bayern Hof, TSV Meeder; Gruppe B: FC Coburg, JFG Fichtelgebirge, JFG Region Marktredwitz, FC Rehau.
Der Bezirksmeister ist für die bayerische Hallenmeisterschaft am Sonntag, 22. Februar, bei der JFG Auerbacher Land/Auerbach (Mittelfranken) qualifiziert.