Das Stadtfest am ersten Septemberwochenende wirft seine Schatten voraus. Deshalb trafen sich der Arbeitskreis Obere Stadt sowie Vertreter des Vereins 1000 Jahre Kronach und der Bürgerstiftung Historisches Kronach, um Initiativen zur Belebung der Oberen Stadt abzustimmen.
Am Stadtfestwochenende in Kronach wird die Bürgerstiftung das sogenannte Bronze-Stadt-und-Festungsmodell feierlich der Stadt Kronach übergeben und in der Amtsgerichtsstraße wird der Erweiterungskomplex des Stadthotels Pfarrhof der Öffentlichkeit vorgestellt werden. Beide Aktionen seien sicher wertvolle Bereicherungen für die Obere Stadt, die öffentlichkeitswirksam vorgestellt werden sollen, berichten die Organisatoren in einer Mitteilung.


Vorschläge bis Ende Juli sammeln

Ein ergänzendes Erlebnisangebot sollte deshalb am Stadtfestwochenende Einheimische und Besucher auch in die Obere Stadt führen, erklärte Kerstin Löw, die den Arbeitskreis Obere Stadt eingeladen hatte, um Einzelheiten abzusprechen und Aktionen zu vereinbaren.
Dafür wurden verschiedene Vorschläge gemacht, wie Gastronomie und Betriebe ihr Potential einbringen können. Von Seiten des Tourismusbetriebes werden Stadtführungen das Programm ergänzen, wie zum Beispiel Kellerführungen. Angeregt wurde, Innenhöfe zu öffnen und besonders zu gestalten. In einem eigenen Flyer und durch verschiedene Werbemaßnahmen wird das Obere-Stadt-Programm bekannt gemacht, so die Vertreter des Treffens.
Zunächst allerdings hätten alle Interessenten noch bis zur nächsten Sitzung am 25. Juli Zeit, um sich weitere spezielle Überraschungen für Besucher der Oberen Stadt unter dem Motto "Auf in die Obere Stadt" auszudenken. Im Verlauf der Besprechung stellte Löw den Entwurf einer Image-Broschüre
für die Obere Stadt vor. Dabei wurde nochmals eingehend über deren Gestaltung und die Werbeaussagen diskutiert.
Die Obere Stadt habe so viele Vorzüge, die stärker noch als bisher herausgestellt werden müssten, war die einhellige Meinung. Verbessert werden könne sicher noch die Kooperation untereinander.
Noch immer sei der Leerstand ein Hindernis für die Entwicklung, andererseits biete die Obere Stadt jeden Tag ein hervorragendes gastronomisches Angebot, das Besucher anlocke. So lautete das Fazit nach dieser Besprechung. red