Bayreuth — Am Donnerstag, 23. Juli, findet um 12.30 Uhr in der Bayreuther Tierzuchthalle in der Adolf-Wächter-Straße 9 die nächste Nutzkälberversteigerung des Rinderzuchtverbandes Oberfranken statt. Zum Auftrieb gelangen rund 900 männliche und 50 weibliche Kälber der Rasse "Fleckvieh" im Gewichtsbereich von zirka 60 bis 120 Kilogramm. Die Tiere stammen aus BHV 1 -freien Betrieben und werden beim Auftrieb gesundheitlich kontrolliert. Für sämtliche Kälber ist eine Transportversicherung abgeschlossen.

Beihilfen und Aufträge

Für Käufer und Abnehmer größerer Tierzahlen (ab zehn Kälber) werden Transporthilfen gewährt. Als besonderen Kundenservice nimmt der Rinderzuchtverband Oberfranken Kaufaufträge entgegen, die gewissenhaft und korrekt durchgeführt werden. red