Königsberg — Nur drei Tennis-Mannschaften des TV Königsberg waren am letzten Spieltag vor der Pfingstpause im Punktspieleinsatz. Jubeln durften die Juniorinnen.
Die Knaben (Bezirksklasse 1) hatten zu Hause gegen den TC Hammelburg mit 2:12 das Nachsehen. Nur Dorothea Kaspar gewann im Match-Tiebreak. Die Juniorinnen gewannen in der Bezirksklasse 2 mit 12:2 gegen die TG Schweinfurt. Antonia Kaspar (6:1, 6:1) und Miriam Piechaczek (6:2, 6:1) gewannen ihre Einzel problemlos. Tina Hirsch knapper mit 2:6, 6:3, 10:7. In den Doppeln waren Antonia Kaspar/Tina Hirsch (6:0, 6:2) sowie Anna-Lena Willner/Miriam Piechaczek (4:6, 7:6, 10:6) erfolgreich.
Nicht so erfolgreich waren die Damen des TVK in der Bezirksklasse 1 gegen den TC Haßfurt (4:17). Elfriede Säubert-Kaspar (1:6, 4:6) und Marliese Elflein (1:6, 3:6) gaben ihre Einzel klar ab, für Steffi Hümpfner (7:6, 5:7, 9:11) und Kathrin Reinhart (1:6, 6:4, 8:10) reichte es nur knapp im Match-Tiebreak nicht. Christa Iskrzycki (6:2, 6:4) und Anja Treutlein (3:6, 6:3, 11:9) gewannen. Alle drei Doppel gingen dann an die Haßfurterinnen: Treutlein/ Säubert-Kaspar (4:6, 0:6), Hümpfner/Reinhart (5:7, 2:6) und Elflein/Kaspar (4:6, 4:6) blieben ohne Satzgewinn. sn