Die Retzbachwallleut' starten am Samstag, 3. September, zu Fuß und mit dem Fahrrad. Die Fußwallfahrt zu "Maria im grünen Tal" beginnt um 5 Uhr früh nach dem Morgensegen in der St. Lambertuskirche. Die Versorgungsbusse des Marktes Oberthulba und der Firma Hüfner stehen für die Instrumente und das Gepäck zur Verfügung. Das Versorgungsteam freut sich über Helferinnen und Helfer.

Die Wallfahrt findet nur am Samstag statt, da die Diözese Würzburg mit dem Wegfall der Benediktushöhe keine Übernachtungsmöglichkeiten zur Verfügung stellt. Am Abend besteht die Möglichkeit zum Besuch des Gottesdienstes und der Lichterprozession. Der Gottesdienst beginnt um 19 Uhr. Ein Bus fährt um 22 Uhr zurück nach Thulba.

Verbindliche Anmeldungen sind bis 20. August möglich bei Wallfahrtsführer Bruno Zink, Tel.: 09736/ 91 32.

Radwallfahrt

Am gleichen Tag startet auch wieder die Radwallfahrt von Thulba aus nach Retzbach. Auch diese findet nur an dem einen Tag statt. Abfahrt ist um 7.30 Uhr an der Kirche. Für die Heimfahrt und den Rücktransport der Fahrräder muss jeder selbst sorgen. Auskunft und Anmeldung bei Wolfgang Halbig, Tel.: 09736/ 620, und Otto Granich, Tel.: 09736/ 200.

Wer selbstständig für eine Übernachtung sorgt, kann gerne am Sonntag nach dem Gottesdienst mit dem Rad zurückfahren - gegebenenfalls auch in Form einer Wallfahrt. Auskunft über mögliche private Übernachtungsmöglichkeiten bietet das Pfarrbüro Retzbach auf seiner Internetseite kirche-zellingen.de oder unter Tel.: 09364/ 99 30. Dies müsste allerdings umgehend geschehen, da das Pfarrbüro nur am Montag, Mittwoch und Donnerstag von 9 bis 11 Uhr und im August wegen der Urlaubszeit nur begrenzt besetzt ist. red