Haßfurt — Ein Sieg und zwei Niederlagen, das ist die Bilanz des TC Haßfurt am letzten Spieltag der Tennis-Medenrunde.
Die Damen (Bezirksklasse 1) unterlagen dem TC Weiße Mühle Estenfeld mit 8:13. Im Spitzeneinzel verpasste Katinka Achcenich knapp einen Sieg mit 4:6, 4:6. Carina Münchmeier gewann mit 7:6, 6:3. Julia Leisentritt (1:6, 1:6), Marion Bergmann (4:6, 7:5, 8:10), Anna-Lena Münchmeier (3:6, 6:7) und Ramona Kutschera (1:6, 0:6) gingen leer aus. In den Doppelbegegnungen triumphierten Achcenich/Leisentritt mit 7:6, 4:6, 10:8, wie auch C. Münchmeier/Bergmann 6:1, 4:6, 11:9. Doch A. Münchmeier/Kutschera unterlagen mit 1:6, 0:6.
Die Herren des TCH (Kreisklasse 1) mussten sich beim TC Rauhenebrach 8:13 geschlagen geben. Im Einzel gewann nur Lukas Heinrich (7:5, 6:1). Die Doppelpaarungen Georg Wagenhäuser/S. Schäfer mit 6:4, 0:6, 10:0 sowie Stössel/E. Schäfer mit 6:3, 6:4 gewannen.
Die Herren 40 (Kreisklasse 1) des TC Haßfurt gewannen gegen die SG Sennfeld II mit 12:9, verpassten aber knapp die Vizemeisterschaft. Georg Wagenhäuser (6:3, 6:1), Erich Schäfer (7:6, 6:2) und Bernd Rübig (6:3, 6:1) gewannen ihre Einzel, im Doppel waren Wagenhäuser/Schneider (6:2, 6:1) und Schäfer/Rübig (6:4, 6:3) erfolgreich. rr