Nach der absolut desolaten Vorstellung des TV Ebern in der Fußball-Bezirksliga Oberfranken West in Unterleiterbach sollte eigentlich bei jedem Spieler angekommen sein, dass die Lage immer prekärer wird. Gegen die SpVgg Stegaurach, den Tabellenletzten, stehen die Eberner nun am Samstag zu Hause vor einer enorm wichtigen Partie.
Die Negativserie mit lediglich drei Remis und fünf Niederlagen in acht Partien ist keinesfalls nur auf die Verletzten oder Abwesenden zurückzuführen, denn die Elf, die in Unterleiterbach auf dem Platz stand, verfügte über die notwendige Erfahrung. Vielmehr lief die Begegnung wie viele zuvor auch schon. Der TVE fing ordentlich an, spielte aber die ersten guten Angriffsmöglichkeiten nicht sauber zu Ende. Und das nutzte Unterleiterbach aus. Am heutigen Samstag gegen Stegaurach will die Elf - egal, wer aufläuft - unbedingt einen Dreier einfahren, ansonsten wird es immer schwieriger, den Anschluss ans hintere Mittelfeld zu halten. Wenn es spielerisch nicht klappt, sind zumindest die richtige Einstellung, Kampfbereitschaft und der unbedingte Siegeswille nötig und in der aktuellen Lage mehr denn je gefragt. Was fehlt, ist ein erstes Erfolgserlebnis, damit der Knoten platzt. Dass dies aber kein Selbstläufer wird, dürfte jedem bewusst sein. Jeder ist gefordert, an seine Grenzen zu gehen und alles auf den Platz zu bringen, was er kann.
Die Bilanz der Gäste ist noch um einen Punkt schlechter. Auch sie warten mit zwei Zählern noch auf ihr erstes Erfolgserlebnis und haben vor allem im Angriff mit bisher mageren vier Törchen, die gleiche Anzahl wie die Gastgeber, ihre größten Probleme. Auch die Stegauracher wissen natürlich, wie wichtig die Begegnung ist.
Beim TV Ebern fehlt bis auf Hümmer die komplette Viererkette (Zürl, Steinert, Geuß) und zudem Aumüller, Eichhorn, Sven Kapell und Leistner verletzungsbedingt. Auch Kollmer, Ludewig und der gesperrte Simon Fischer sind nicht mit von der Partie.
TV Ebern: J. Kapell, Elflein - Faßlrinner, Hümmer, Elflein (?), Weiß, Korn, Ammon, Heidenreich, Köhler, Fuchs, J. Fischer, Zettelmeier, Derra, (?), Kraft (?), Scharting (?) di