Kulmbach — Während der ATS Kulmbach schon für die neue Saison in der Bezirksliga Ost plant und deshalb das Heimspiel heute gegen die SG Regnitzlosau ganz locker angehen kann, müssen der TSV Neudrossenfeld II und vor allem der VfB Kulmbach noch um den Ligaerhalt bangen. Die Neudrossenfelder (7./46 Punkte) gastieren am Sonntag bei der punktgleichen SpVgg Bayreuth II, der VfB Kulmbach (9./42) heute beim bereits abgestiegenen Vorletzten ATSV Münchberg-Schlegel.


Münchberg-Schlegel -
VfB Kulmbach
Störfeuer wie die Nachricht über den Wechsel von fünf Spielern zum TSV Stadtsteinach kann der VfB Kulmbach gegenwärtig überhaupt nicht gebrauchen, denn nur zwei Zähler trennen ihn von der Abstiegs-Relegation. Ein Sieg heute beim ATSV Münchberg-Schlegel wäre ein Riesenschritt zum Klassenerhalt.