"Improvisierte Architektur", unter diesem Titel steht der Online-Vortrag des Kunsthistorikers Robert Schäfer am Mittwoch, 20. Januar, um 19.30 Uhr zum Thema "Notkirchenbau nach dem Zweiten Weltkrieg in Bayern".

Nach 1945 bestand in Deutschland ein enormer Bedarf an Kirchenneubauten; fast die Hälfte aller Gotteshäuser war während des Krieges zerstört oder schwer beschädigt worden. Der Referent stellt die unterschiedlichen Arten von Notkirchen sowie einige noch erhaltene Beispiele aus Bayern vor. Veranstalter sind das Evangelische Bildungswerk, das Colloquium Historicum Wirsbergense und der Frankenbund. Interessierte melden sich bitte bis 20. Januar, 16 Uhr, per E-Mail an: info@ ebw-oberfranken-mitte.de. Die Teilnahme ist kostenlos. red