Bereits am zweiten Spieltag scheint sich in der Schach-Bezirksoberliga eine 2-Klassen-Gesellschaft gebildet zu haben. Bamberg behielt ebenso seine "weiße Weste" wie Kirchenlaibach. Dritter im Bunde mit zwei Siegen ist der SV Seubelsdorf (5:3 gegen Michelau). Anschluss an die Spitze halten der FC Nordhalben sowie der SK Weidhausen, der gegen Marktleuthen II den höchsten Sieg feierte.

TSV Bindlach Aktionär III -
FC Nordhalben I 3:5

Ergebnisse: Langer - H. Wunder remis, Opitz - St. Wunder 1:0, Mühlbayer - Müller remis, Benner - Burgemeister remis, Horn - Scherbel remis, Steffan - Schultes 0:1, Thiem - Stumpf 0:1, Dederer - Zimmermann 0:1. hn