Mit einem weiteren Heimsieg beendeten die Fußballerinnen des SV Reitsch die Saison in der Landesliga Nord auf dem dritten Platz, nur zwei Punkte von Relegationsplatz 2 entfernt.

SV Reitsch -
SpVgg Bayreuth 3:2 (2:0)

Obwohl es im Spiel des Dritten gegen den Siebten der Landesliga Nord um nichts mehr ging, entwickelte sich eine flotte Partie mit deutlichen Vorteilen für den SV Reitsch. Immer wieder ließ die Heimelf den Ball durch die eigenen Reihen laufen u gab nd dem Gegner damit das Nachsehen. So besorgte Linda Querfurth mit zwei Toren eine komfortable Führung, doch verpassten es die Einheimischen in der Folgezeit, diese auszubauen. Erst in der Schlussphase des ersten Durchgangs kam der Gast aus Bayreuth gefährlicher vor das SV-Gehäuse. Ein Treffer nach einer Flanke wurde wegen eines Foulspiels an Torhüterin Christin Stöcker zu Recht aberkannt.
Auch die zweiten 45 Minuten begann der SV Reitsch druckvoll und erspielte sich gute Gelegenheiten, konnte das Leder jedoch nicht im Gehäuse unterbringen. Mit zunehmender Dauer kam Bayreuth immer besser in die Partie, attackierte deutlich früher und nutzte die sich bietenden Chancen eiskalt. So stand es nach 75 Minuten plötzlich 2:2. Das Spiel wogte hin und her und bot eine spannende Schlussviertelstunde.
Den Siegtreffer besorgte schließlich Ramona Pauli-Löffler, die nach einer zu kurzen Abwehraktion erkannte, dass die Torhüterin noch zu weit vor ihrem Gehäuse stand. An ihren Schuss unter die Latte kam diese nicht mehr ran. In den letzten Minuten verlegte sich der SV aufs Verteidigen und behielt so die letzten Punkte der Saison zu Hause.
SV Reitsch: Stöcker - Förtschbeck (65. Altmann), Raupach, Pauli-Löffler, Querfurth, Eckert (19. Münch), Hader (76. Krug), Kittel, Müller, Köhler, Rebhan.
SpVgg Bayreuth: Grams - Rüger, Hübner, Daumann, Schneider, Hecker, Ganster, Schneck, Mai, Köppe, Mustafa.
Tore: 1:0 Querfurth (7.), 2:0 Querfurth (16.), 2:1 Mustafa (70.), 2:2 Ganster (75.), 3:2 Pauli-Löffler (83.). rp