Seit 2010 kommt Pater Raja aus Indien nach Bad Kissingen und Bad Bocklet, um Priester aus den Orten in der Urlaubszeit zu vertreten. Sein erstes Projekt, das hier vielfach unterstützt wurde, war das ANBU-Kinderheim für Halb- und Vollwaisen in Indien und wurde bereits fertiggestellt. Das Heim arbeitet inzwischen selbstständig ohne weitere Unterstützung, so wie es sich Pater Raja vorstellte. Seine Vison ist "Hilfe zur Selbsthilfe". Nach einer geplanten Zeit der Finanzierung durch Spenden sollen sich die einzelnen Projekt selbst tragen, das ist ihm ganz wichtig, denn es gibt noch viel zu tun, um neue Hilfen zu leisten.

Im Moment gibt es den Verein Vanakkam Cuddalore eV,. der aus praktischeren Gründen nach Bad Kissingen verlegt wurde. Es geht hier um sieben Dörfer mit 350 bis 400 Kindern, die von einem Nachhilfe-Unterrichtsprogramm profitieren, bei dem sich Mädchen, die an der Hochschule studieren, ein Taschengeld für ihr Studium verdienen.

Weiterhin wurde eine Schneiderei gegründet, in der Frauen, vor allem Witwen und Frauen mit wenig Einkommen in der Familie, eine Ausbildung mit Zertifikat bekommen. Sie nähen Schultaschen und Rucksäcke, für die sie bezahlt werden.

Arme Familien in den Dörfern werden bei der medizinischen Versorgung unterstützt, wenn sie krank sind.

Ansprechpartner hier in Bad Kissingen sind 1. Vorsitzender Joachim Zureich (Hausen) und 2. Vorsitzende Uschi Kriener (Bad Kissingen).

Neue Mitglieder im Verein sind herzlich willkommen. Spenden sind möglich an:

Bankkonto des Vereins:

Vanakkam Cuddalore eV.

IBAN 66 79351010 0031357346

Sparkasse Bad Kissingen

Verwendungszweck: Kinder und Frauen-Projekt-Raja. red