In der Josephstraße haben die Stadtwerke Bamberg die Arbeiten an ihrem Glasfasernetz jüngst wieder aufgenommen. Seit Montag geht es auch in der Königstraße weiter, aber auch jenseits der Bahngleise treiben sie den Ausbau des schnellen Internets in Bamberg noch in diesem Jahr weiter voran, berichten die Stadtwerke. Die Baustelle im Bereich Königstraße bewegt sich anschließend in Abschnitten weiter über die Obere Königstraße, die Tocklergasse, Mittelstraße und Äußere Löwenstraße. Die Arbeiten finden jeweils im Gehweg statt. Die Geschäfte sind jederzeit erreichbar, heißt es.

Im Bereich der Josephstraße wird im Laufe des Jahres die gesamte Theuerstadt und Teile der Luitpoldstraße erschlossen. Außerdem erhalten die Anlieger rund um die staatliche Berufsschule in der Dr.-von-Schmitt-Straße heuer noch einen Glasfaseranschluss, über den sie mit bis zu 500 Mbit/s im Internet surfen, telefonieren und digitales TV empfangen können. Jenseits der Bahngleise bauen die Stadtwerke ihr Netz ebenfalls aus: Das gesamte Gebiet zwischen Brennerstraße, Zollnerstraße und Pödeldorfer Straße wird ans Breitbandinternet angeschlossen, zudem das Gebiet zwischen Neuerb- und Kloster-Banz-Straße. Freuen dürfen sich darüber hinaus die Bewohner der Liegenschaften der Stadtbau Bamberg, denn sie sollen bis Mitte nächstes Jahres einen Glasfaseranschluss erhalten. Wo die baMbit-Internetdienste der Stadtwerke heute schon verfügbar sind, kann auf der Homepage www.stadtwerke-bamberg.de/internet abgerufen werden. Zum Wechsel des Telefon- und Internetanschlusses zu baMbit beraten die Mitarbeiter der Stadtwerke telefonisch unter 0951/77-4949 sowie persönlich im Servicezentrum am ZOB, montags bis donnerstags von 8 bis 18 Uhr, freitags von 8 bis 14 Uhr. red