Bad Rodach — Bei der Hauptversammlung des CSU-Ortsverbandes Bad Rodach berichtete Vorsitzende Nina Klett vom erfolgreichen Kommunalwahlkampf 2014. Das Ziel, vier Stadtratssitze zu halten, sei erreicht worden. Noch dazu stellt die CSU Bad Rodach mit Nina Klett die Dritte Bürgermeisterin und mit Christoph Herold den Vorsitzenden des Rechnungsprüfungsausschusses.
Des Weiteren berichtete die Vorsitzende von zahlreichen Aktionen 2014. Ins Jahr startete der Ortsverband mit seinem traditionellen "Start ins Jahr", zum 25. Jubiläum der Wiedervereinigung besuchten die Mitglieder das Zweiländermuseum Rodachtal in Streufdorf und im Herbst führte der CSU-Ortsverband in Zusammenarbeit mit der FC-Jugend Bad Rodach das erste erfolgreiche Oktoberfest in der Gerold-Strobel-Halle durch.
Schatzmeister Johann Luczkow berichtet von einem soliden Kassenstand trotz der hohen Ausgaben durch den Kommunalwahlkampf.
Die Neuwahlen ergaben folgendes Ergebnis: Vorsitzende: Nina Klett; Stellvertreter: Hartmut Leicht, Rainer Wachsmann und Felix Oswald; Schatzmeister: Johann Luczkow; Schriftführerin: Jutta Schmidt; Beisitzer: Christoph Herold, Stephan R. Schink, Dietmar Westhäuser, Markus Zimmer, Frank Regenspurger, Fritz Haas, Eberhard Vogt, Steffen Schulz und Harald Weber.
Des Weiteren wurden für 40 Jahre Mitgliedschaft Manfred Schalk, Horst Büchner für 35 Jahre und Ute Bär für 15 Jahre geehrt. nikl