Im Corona-Jahr ist alles anders: Alljährlich organisiert der Förderverein Kita "Hand in Hand" Hemhofen (ehemals Kindergartenverein) eine Aktion, bei der der Nikolaus ins Haus kommt. Doch da das heuer wegen der pandemiebedingten Hygieneregeln nicht möglich war, tat sich der Förderverein mit der Feuerwehr Hemhofen/Zeckern und den Freien Wählern zusammen.

Der Nikolaus fuhr am Sonntag bei den Kindern mit dem Feuerwehrauto vor. Die Jungen und Mädchen warteten vor ihren Häusern mit leuchtenden Laternen auf den ungewöhnlichen Besuch.

Strahlende Kinderaugen

Belohnt wurden die Ehrenamtlichen durch den Anblick strahlender Kinderaugen und Spenden der Eltern für den Förderverein.

Die Feuerwehr leistete bei dieser Aktion personelle Unterstützung, die Freien Wähler hatten die gefüllten Geschenktüten finanziert. red