Reuth — Als einziger Vertreter des RSV Soli Reuth startete Niklas Nitz im Einer-Kunstfahren der U11 bei der Bayerischen Meisterschaft in Schweinfurt. Da die Einrad-mannschaften der Schüler bei der Soli Reuth noch einige Zeit brauchen, um bei einer "Bayerischen" mitzufahren, hatte man diesen Termin im Vorfeld eigentlich schon abgeschrieben. Doch überraschend qualifizierte sich Niklas Nitz als oberfränkische Meister der U11 für diesem Wettkampf. Seit über 20 Jahren startete damit wieder ein Einer-Kunstfahrer der Soli Reuth bei der Bayerischen Meisterschaft und belegte einen sehr guten sechsten Rang.
Vorsitzender Thomas Bittruf hofft nun, dass der Verein in Kürze auch wieder an frühere Erfolge in den Disziplinen Einer- und Zweier-Kunstfahren anknüpfen kann. tb