Die Serie der TSG Niederfüllbach in der Kreisliga Coburg geht weiter: Die TSG trotzte dem Tabellendritten VfB Einberg ein 2:2-Unentschieden ab und bleibt im fünften Spiel in Folge ungeschlagen. Einen offenen Schlagabtausch lieferten sich der SV Türkgücü Neustadt und das neue Schlusslicht TSV Grub am Forst.

Kreisliga Coburg

Mit einer entschlossenen und kämpferischen Mannschaftsleistung belohnte sich Niederfüllbach gegen Einberg mit einem Punkt - und bewies zudem Nehmerqualitäten. Yannik Weyhersmüller und Sebastian Faber brachten die Gäste zwei Mal in Führung, Adrian Stammberger und Oliver Geisler trafen jeweils zum Niederfüllbacher Ausgleich.

Keine Sieger gab es in den Duellen zwischen dem TV Ebern und der zweiten Mannschaft des FC Coburg sowie in der Partie zwischen dem SV Großgarnstadt und der SG Mönchröden II/Rödental I. Große Auswirkungen auf die Tabelle hatten die Punkteteilungen nicht, lediglich der SV Großgarnstadt machte einen Platz gut und kletterte auf Rang 7. In der Partie des SVG flogen zudem mehr Spieler vom Platz als Tore fielen. Mönchrödens Kreuz sah die Ampelkarte (72.), mit glatt Rot flogen Ambos (Großgarnstadt, 79.) und Mirzazedeh (Mönchröden, 90.+6) vom Feld.

Hoch her ging es zwischen dem SV Türk Gücü Neustadt und dem TSV Grub am Forst. Sieben Tore und eine Ampelkarte bekamen die 120 Zuschauer zu sehen. Zur Pause sahen die Gäste angesichts einer 3:1-Führung wie der der Sieger aus, doch dann kippte das Spiel. Erst erzielte Karatas den Anschluss, dann ließen Güdek und Civelek binnen zwei Minuten alle Dämme brechen. Zu diesem Zeitpunkt spielten die Gäste nach der Gelb-Roten Karte gegen Oppel in Unterzahl. Nach der zehnten Saisonniederlage rutschte der TSV auf den letzten Tabellenplatz. Denn: Der TSV Heldritt landete beim Fünften FC Adler Weidhausen einen Coup und siegte dank Fischers Tor des Tages mit 1:0.

Nicht nur unten, sondern auch oben gab es einen Wechsel. Nachdem das Heimspiel des TSV Sonnefeld gegen den TSV Scherneck auf den 20. November verlegt wurde, nutzte der TSV Staffelstein Sonnefelds Pause aus. Dank eines 3:0-Sieges in Pfarrweisach unternahmen die Staffelsteiner - zumindest vorübergehend - die Tabellenspitze der Kreisliga. Ebenfalls verlegt wurde die Partie zwischen dem SV Bosporus Coburg und dem TSV Gestungshausen. Dadurch rutschte Coburg in die Abstiegs-Relegationsplätze. ct

Die Statistiken

TV Ebern - FC Coburg II 1:1 (0:0) Tore: 1:0 Scharting (66.), 1:1 Guhling (77.) / Schiedsrichter: Yürük (TSV Windheim) / Zuschauer: 120

TSV Heldritt -

FC Adler Weidhausen 1:0 (0:0)

Tor: 1:0 Fischer (46.) / Schiedsrichter: Habermann (FC Ober-/Mittelstreu) / Zuschauer: 110

SV Türkgücü Neustadt -

TSV Grub am Forst 4:3 (1:3)

Tore: 0:1 Oppel (7.), 1:1 Karatas (11., Foulelfmeter), 1:2 Oppel (25.), 1:3 Mieke (28.), 2:3 Karatas (60.), 3:3 Güdek (83.), 4:3 Civelek (85., Foulelfmeter) / Schiedsrichter: Fritzsch (FC Trogen) / Zuschauer: 120 / Gelb-Rote Karte: Oppel (Grub am Forst, 76.)

SV Großgarnstadt -

SG Mönchröden II/Röd.l I 1:1 (1:0)

Tore: 1:0 Carl (42.), 1:1 Mc Cullough (54.) / Schiedsrichter: Kolenda (FC Eintracht Bamberg) / Zuschauer: 102 / Gelb-Rote Karte: Kreuz (Mönchröden, 72.), Rote Karten: Ambos (Großgarnstadt (79.), Mirzazedeh (Mönchröden, 90.+6)

TSG Niederfüllbach -

VfB Einberg 2:2 (1:2)

Tore: 0:1 Weyhersmüller (18., Foulelfmeter), 1:1 Stammberger (30.), 1:2 Faber (36.), 2:2 Geisler (78.) / Schiedsrichter: Wolf (TSV Unterlauter) / Zuschauer: 150