Die Berichterstattung über den Neujahrsempfang der Gemeinde in unserer Montagsausgabe bedarf einer Korrektur. Bürgermeister Karlheinz Kickuth hatte in seiner Rede den im Vorfeld der Kommunalwahlen gelegentlich "zwischenmenschlich, verletzenden Umgang" und "Räte, die ihre Allüren ausleben" beklagt. Dies betraf nicht spezifisch die nominierten Bürgermeisterkandidaten, sondern Ratsmitglieder, die nicht namentlich genannt wurden. heg