Gleußen — Nicht gerade zufrieden ist man beim Aufsteiger TSV Gleußen mit dem Saisonstart in die Fußball-Kreisklasse 3 Itzgrund. Die beiden ersten Partien wurden klar verloren, sodass es nun größter Anstrengungen bedarf, um nicht gleich von Beginn an den Anschluss ans Mittelfeld zu verpassen. In der jungen Mannschaft steckt mehr Substanz, als das Team bisher gezeigt hat. Vorrangiges Ziel ist der Klassenerhalt, und dazu sollen folgende Neuzugänge mithelfen (stehend von links): Oliver Lang (Schwabthaler SV), Daniel Wedler (sportlicher Vorstand), Peter Brückner (TSV Scherneck II), Trainer Martin Seitz; (kniend, von links) Felix Köppel, Marco Hofmann (beide eigene Jugend) und Maximilian Eichhorn (FSV Unterleiterbach II). Foto: Wolfgang Dietz