Zehn Teams fanden den Weg in die Seehofhalle in Memmelsdorf, davon insgesamt vier Bezirksligisten, um am zwölften Memmelsdorfer Hallenfußballturnier teilzunehmen. Eben diese vier Bezirksligisten, SV Memmelsdorf II, SV Merkendorf, TSV Schammelsdorf und FC Oberhaid, qualifizierten sich für die Halbfinal-Partien. Nur knapp scheiterte das Überraschungsteam ASV Sassanfahrt und der SV Weichendorf. Beide Teams belegten in ihrer Gruppe den guten dritten Platz.
Nach dem ersten Platzierungsspiel zwischen Stegaurauch II und Würgau (8:9 nach Neunmeterschießen) fand das erste Halbfinalspiel statt. Dieses gewann der Gastgeber Memmelsdorf gegen den letztjährigen Sieger FC Oberhaid, gegen den sich der SVM im Vorjahr im Finale noch hatte geschlagen geben müssen, mit 3:2. Im zweiten Halbfinale behielt der TSV Schammelsdorf gegen den SV Merkendorf mit 3:2 die Oberhand.
Im Spiel um Platz 7 setzte Naisa sich gegen Rattelsdorf knapp mit 1:0 durch. Im Spiel um Platz 5 gewann Weichendorf gegen Sassanfahrt etwas deutlicher mit 3:0. Das "kleine Finale" zwischen dem FC Oberhaid und dem SV Merkendorf wurde im Neunmeterschießen entschieden. Kurios, dass Merkendorf etwa eine Minute vor Schluss mit 4:2 in Führung lag und Oberhaid sich dank eines Eigentores in allerletzter Sekunde ins Neunmeterschießen rettete. Am Ende behielt jedoch der SV Merkendorf mit 7:6 die Oberhand.
Da es im anschließenden Finale nach zweimal zehn Minuten 1:1-Unentschieden stand, musste auch hier ein Neunmeterschießen die Entscheidung bringen. Der TSV Schammelsdorf durfte schließlich das Sieger-Preisgeld in Höhe von 150 Euro für sich beanspruchen. Der SV Memmelsdorf II gewann 100 Euro, und der SV Merkendorf darf sich über 75 Euro freuen. Der Viertplatzierte aus Oberhaid bekam immerhin noch 50 Euro.
Vorrunde, Gruppe A
1. SV Memmelsdorf II 4 5:1 9
2. SV Merkendorf 4 8:5 7
3. ASV Sassanfahrt 4 3:5 5
4. SpVgg Rattelsdorf 4 4:7 4
5. SpVgg Stegaurauch II 4 3:5 2
Gruppe B
1. TSV Schammelsdorf 4 6:3 9
2. FC Oberhaid 4 4:2 7
3. SV Weichendorf 4 4:4 6
4. ASV Naisa 4 4:7 4
5. SV Würgau 4 2:4 3