Krum/Dampfach — Seinen ersten Heimsieg der Saison in der Fußball-Bezirksliga Unterfranken Ost feierte der FSV Krum mit 2:1 über den TSV/DJK Wiesentheid. Ebenfalls zu Hause setzte sich die DJK Dampfach mit 2:0 gegen den FC Fuchsstadt durch.

FSV Krum -
TSV/DJK Wiesentheid 2:1

"Wir müssen den Sack halt auch mal zumachen", hatte Marco Mahler vor der Partie gefordert. Dies haben der Spielertrainer und die restlichen "Viktorianer" des FSV Krum bei ihrem Heimspiel gegen TSV/DJK Wiesentheid geschafft. Sie haben nach dem 2:1-Anschlusstreffer der Gäste trotz Unterzahl - Max Witchen musste in der 82. Minute nach einem Foulspiel vorzeitig vom Platz - nichts mehr zugelassen und somit ihren ersten Dreier vor heimischen Fans eingefahren. Der Sieg war am Ende sicher knapp, aber hochverdient.