Weismain — Zum Auftakt der Fußball-Kreisliga Kronach feierte die SG Roth-Main - wie in der vergangenen Saison (5:0, 7:0) - einen Kantersieg über über den TSV Neuenroth. Diesmal schossen die SGler ihren Gegner mit 5:0 vom Platz.
Unglücklich verlor der SCW Obermain sein Heimspiel gegen den TSV Weißenbrunn mit 2:3. Das Topspiel entschied der VfR Johannisthal dank dreier Tore von Max Mayer mit 3:2 gegen den FC Burgkunstadt für sich.

SG Roth-Main -
TSV Neukenroth 5:0
Die SGler machten von Beginn viel Druck und zwangen den Gegner zu Fehlern. Bereits nach sieben Minuten setzte Spielertrainer Sebastian Hofmann einen 20-Meter-Schuss übers Tor. Die erste Möglichkeit der Gäste besaß Christian Beez, der in den Strafraum eindrang und SG-Torwart Holger Aumüller zu einer Parade zwang. In der 16. Min. bediente Thomas Bock aus dem Mittelfeld Jermaine Mullen, der den Ball volley neben den Pfosten ins lange Eck drosch - 1:0. Die Heimelf blieb am Drücker. Thomas Bock, Portner (Drehschuss) und Atik (Fernschuss) ließen weitere Möglichkeiten aus. Nach einem Eckball von Atik konnte die Gästeabwehr die Szene nicht sofort klären. Thomas Bock kam zum Kopfball und seine Bogenlampe fand den Weg ins Tor (41.). Kurz vor dem Pausenpfiff setzte sich Sebastian Hofmann gegen seinen Gegenspieler durch und passte flach in die Mitte, wo Dominik Portner aus kurzer Distanz zum 3:0 einnetzte. Auch nach dem Seitenwechsel erarbeiteten sich die SGler weitere Chancen. Nach einem Freistoß setzte Sebastian Hofmann im Strafraum zu einem Fallrückzieher an - 4:0. In der 75. Min. lenkte SG-Torwart Holger Aumüller einen Freistoß von Christian Beez an die Latte. Nach einer wetterbedingten zehnminütigen Zwangspause verflachte das Spiel etwas. Den Schlusspunkt setzte Julian Pock in der 90. Min. per Flachschuss aus 16 m zum 5:0. folt

SCW Obermain -
TSV Weißenbrunn 2:3
Nach zerfahrenem Beginn mit vielen kleinen Fouls gingen wie aus dem Nichts die Weißenbrunner Weißenbrunn in Führung. Einen Fehler von Dauer im Spielaufbau bestrafte Spindler, von Wich in Szene gesetzt, mit dem 0:1. Nun erarbeiteten sich die Weismainer Möglichkeiten durch Fischer und M. Will. Nach einer halben Stunde glich M. Will per Freistoß zum 1:1 aus. Nur vier Minuten später prüfte Pülz TSV-Torwart Weise, der den Ball nach vorne abprallen ließ. Doch staubte Fischer zum 2:1 ab. Die SCWler legten nach, doch F. Friedlein scheiterte mit einem Distanzschuss an Weise, der den Ball noch an die Latte lenkte. Kurz vor der Pause leisteten sich die Weismainer erneut einen Fehler, den Mayr nach schönem Alleingang zum 2:2 bestrafte. Nach der Pause verflachte das Spiel. Erst in der Schlussphase drückten die Weißenbrunner wieder. So vergab Mayr allein vor Püls und Sünkel schlug im Strafraum über den Ball. In der letzten Minute nutzte Mayr einen Abwehrfehler zum 2:3-Endstand.

VfR Johannisthal -
FC Burgkunstadt 3:2
Gegen die "Wundertüte" aus Burgkunstadt taten sich die Hoh-Schützlinge in der ersten Hälfte sehr schwer. Die Akteure um FCB-Spielertrainer Dießenbacher hielten den Ball sicher in ihren Reihen und setzten einige Nadelstiche nach vorne. Die Gastgeber konnten sich bei ihrem Torhüter T. Mayer bedanken, der mehrmals in Klassemanier gegen Geldner oder Dießenbacher parierte. Erst kurz vor der Pause sahen die Anhänger der Einheimischen ein kleines Aufbäumen.
Zu Wiederbeginn begann dann die zweite Mayer-Show. Nach einer tollen Einzelleistung des eingewechselten F. Höfner schloss M. Mayer zum 1:0 ab (50.). Postwendend zirkelte Geldner den Ball völlig freistehend in den Winkel (53.). Den alten Abstand stellte wiederum M. Mayer her, der vom agilen Trutschel mustergültig bedient wurde (63.). Nur eine Minute später fiel dann der dritte Treffer von M. Mayer. Die Vorarbeit dazu leistete ebenfalls Trutschel. Spannend wurde es noch mal, nachdem die VfR-Hintermannschaft nach einem kurz ausgeführten Freistoß pennte und Hiller zum Anschluss traf (65.). Die Burgkunstadter hatten mehrmals die Chance zum Ausgleich, aber "Hexer" Mayer war an diesem Tage nicht mehr zu überwinden. mb