Die Bauarbeiten für den neuen Mobilfunkstandort in Meeder haben begonnen. Ein circa 36 Meter hoher Schleuderbetonmast wird in Zukunft sein Mobilfunknetz ergänzen, teilt das Unternehmen Telekom mit. Die Deutsche Funkturm baut den Mobilfunkmast im Auftrag der Telekom. "Meeder bekommt einen modernen und zukunftsfähigen Mobilfunkstandort. In erster Linie werden Telekom-Kunden von unserem Mast profitieren, wir bieten unseren Standort aber auch allen anderen Mobilfunkanbietern an, so dass keine zusätzlichen Masten errichtet werden müssen", sagt Bruno Jacobfeuerborn, Geschäftsführer Deutsche Funkturm. In der Regel geht ein Standort sechs bis zwölf Monate nach dem Baubeginn in Betrieb und kann von den Telekom-Kunden genutzt werden. Der Mobilfunkmast in Meeder ist auch geeignet, um zukünftig 5G-Dienste zu senden. red