"Ich habe schon viele Tiere großgezogen und mich um sie gekümmert, aber Bienen - das ist die Königsdisziplin", so das Fazit von Michael Mahr. Der Familienvater aus Motten freut sich über zwei Völker, die er auf dem Lehrbienenstand des Imkervereins Bad Brückenau (Ortsrandlage Breitenbach) "geparkt" hat. Der Stand wurde 2021 neu errichtet, der Ausbildungsbetrieb läuft seit April 2022.

Unter der Anleitung von Bienen-Fachwartin Karin Schmidt aus Oberleichtersbach lernt der Neu-Imker die wichtigsten Grundlagen einer erfolgreichen Imkerei. Ein Probe-Imker-Lehrgang auf dem Lehrbienenstand ist ein Rundum-Paket - von Pflege der Bienenvölker im Frühjahr, Honigernte, Nachzucht von jungen Bienenvölkern und Einfüttern für den Winter ist alles dabei.

Auch Christian Kliem und sein Sohn Max finden Bienen toll. Die Familie aus Schönderling imkert seit 2021 mit drei Bienenvölkern. "Fachwissen über Bienen kann man sich nicht ganz alleine anlesen oder über Youtube lernen. Man braucht eine erfahrene Imkerpatin oder einen Imkerpaten und praktischen Beistand, sonst schadet man den Tieren und gibt frustriert wieder auf", sagt Christian Kliem, der bereits sein 2. Lehrjahr als Probe-Imker absolviert. Seine Begeisterung für dieses schöne Hobby ist sogar noch größer als am Anfang.

Heuer ist ein besonderes Jahr für den Imkerverein Bad Brückenau. Am 6. August 2022 feiert er sein 75-jähriges Bestehen mit einem Imkerfest auf dem Gelände des Sportheims Oberleichtersbach. Prof. Dr. Karsten Münstedt spricht um 11 Uhr über "Apitherapie - Medizin aus dem Bienenvolk". Ab 15 Uhr verrät Imkermeister Marius Jordan (Waldfenster) Tricks bei der Königinnenzucht und erfolgreicher -vermehrung. Anmeldung zu einem Probe-Imker-Lehrgang in 2023 ist per E-mail an: info@imkerverein-bad-brueckenau.de möglich. red