Noch nie hatte der traditionsreiche Sängerkranz solche Probleme in seiner 156-jährigen Vereinsgeschichte wie in diesem Jahr. Er ist personell schwach besetzt, da es an aktiven Mitgliedern fehlt. Als schwierig bezeichnete der Vorsitzende Wilfried Gülden die Situation bei der Weihnachtsfeier, als Chorleiter Raimund Meck aus gesundheitlichen Gründen sein Amt zur Verfügung gestellt hatte. Aureliano Zattoni aus Bayreuth soll für neue Impulse sorgen, verbunden mit der Hoffnung, dass sich neue Sänger der Gemeinschaft anschließen. Ein Anfang mit dem neuen Kinderchor unter der Leitung von Sigrid Kraus und Theresa Dauer ist bereits gemacht. Erich Lutter