Die Regierung von Unterfranken hat dem Markt Maroldsweisach für den Kauf einer Tragkraftspritze für die Feuerwehr Ditterswind die vorzeitige Beschaffung genehmigt. Durch diese Beschaffungsmaßnahme wird eine Tragkraftspritze aus dem Baujahr 1977 ersetzt, wie die Behörde in Würzburg mitteilte. Tragkraftspritzen sind mobile Feuerlöschkreiselpumpen, die zusätzlich zu den fest eingebauten Fahrzeugpumpen als Einschubgeräte in einigen Löschfahrzeugen mitgeführt werden. Die Förderleistung der neuen Tragkraftspritze PFPN 10-1000 beträgt 1000 Liter Wasser pro Minute. Die staatliche Förderung liegt laut Behördenangaben bei 4700 Euro. red