Der Zimmerstutzen- und Kleinkaliberschützenverein 1899 Gaustadt feierte sein traditionelles Schützenfest. Das Fest begann bereits am Vormittag mit einem Gedenkgottesdienst in der Pfarrkirche St. Josef. Nachmittags wurden zunächst die noch amtierenden Majestäten in einem Festzug zum Vereinslokal "Volksgarten" geleitet, wo unter den Klängen der Heimatkapelle Prölsdorf das Schützenfest durch den Ersten Vorsitzenden Georg Schrepfer eröffnet wurde.
Beim Königsschießen siegten auf der Glückscheibe Sonja Schrepfer (16,2-Teiler) und auf den Meisterscheiben Luftgewehr und Luftpistole jeweils Markus Eiser (98,5 beziehungsweise 41 Ringe). Die mit dem Zimmerstutzen herausgeschossene Hans-Schrepfer-Gedächtnisscheibe gewann Angelika Haßfurther.
In Verbindung mit dem Königsschießen wurde auch in diesem Jahr wieder die Vereinsmeisterschaft ausgetragen. Die Vereinsmeister 2017 sind Peter Zachas (Luftgewehr/Schützenklasse), Klaus Wagenhäuser (Luftpistole), Silvia Möhrlein (Luftgewehr/Damenklasse) und Erna Reinfelder (Luftgewehr/Seniorenklasse). Den Seniorenwanderpokal gewann ebenfalls Erna Reinfelder.
Für 50-jährige Mitgliedschaft wurden die Mitglieder Martin Bergmann, Adam Senger und Horst Schmitt geehrt.
Das Zunft- und Handwerkerschießen, das zum dritten Mal auf den Ständen von 1899 Gaustadt ausgetragen wurde, gewann Sandro Reinfelder (Zunft Gaustadt) vor Christian Schmidt und Norbert Zirkel (beide Zunft Hallstadt). Den Höhepunkt des Nachmittags bildete jedoch die mit Spannung erwartete Königsproklamation. Pistolenkönig wurde Peter Zachas vor Markus Eiser. Neue Schützenkönigin wurde erstmals Rosi Senger vor Irene Tröbs. Unter großem Jubel wurde schließlich Markus Eiser zum Schützenkönig proklamiert. Vizekönig wurde Zweiter Vorsitzender Klaus Wagenhäuser.
Das allgemeine Trainingsschießen für alle Mitglieder und solche, die es werden wollen, beginnt nach Sommerpause wieder am 7. September und findet dann jeweils donnerstags ab 19 Uhr statt. Alles Weitere über den Verein im Netz unter www.1899gaustadt.de. red