Die Krippenkinder der "Krümelkiste" im Haus des Kindes der Arbeiterwohlfahrt dürfen sich dank der Adalbert-Raps-Stiftung über eine neue und sehr gemütliche Leseecke freuen.
"Natürlich haben wir auch in den Gruppenräumen ein Sofa", sagte die Kindergartenleiterin Elke Engelbrecht. Aber da seien die Kinder oft abgelenkt. "Jetzt können wir kleine Gruppen zusammenstellen und uns hierhin zum Lesen zurückziehen."
Die Jungen und Mädchen waren begeistert von ihrer neuen grünen Couch, den tollen Bücherregalen und sogar einem neuen Buch.
Die kleine Luisa Wolf durfte das neue Stück "Alle meine Lieblingsmärchen" mit Erzieherin Christina Hübner am Donnerstagmorgen auspacken. Doch nicht, bevor das Band, das die Leseecke bislang noch von den Kindern trennte, durchgeschnitten worden war.
Awo-Kreisgeschäftsführerin Elisabeth Weith hatte dabei tatkräftige Hilfe von Lenny Fröhlich, der stolz die große Schere führte. "Wir sind eine Sprachkita", erklärte Ilona Krebs, Fachkraft Sprache, und unter dem Motto "Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist" finde hier im Rahmen eines Programms des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Kindergarten Schwerpunktarbeit statt.


Kekse und Getränke

Nachdem Elke Engelbrecht gleich noch die Geschichte vom Dornröschen aus dem nagelneuen Buch vorgelesen hatte, durften die Kinder mit selbst gebackenen Keksen und Getränken ihre neue Leseecke feiern.