Königsfeld — Die Schützengilde "Hubertus 63" Königsfeld feierte ihre traditionelle Königsproklamation. Nach dem Abholen der Majestäten vom Vorjahr unter den Klängen der Aufseßtaler Blaskapelle ging es an die Verteilung der Preise.
Den ersten Preis von 120 Euro holte sich Sonja Böhm (14-Teiler), den zweiten Preis von 80 Euro gewann Florian Rottmann (44,9- Teiler). Den Damen-Pokal holte sich Melanie Tucker mit 90,6 Ringen. Den Vereinspokal erkämpfte sich wieder Markus Niemetz mit 96 Ringen. Den Jugendpokal gewann Johannes Stieg mit 57,8 Ringen.
Die Bekanntgabe und Auszeichnung des Königshauses nahmen in diesem Jahr der Erste Vorstand Johann Nüßlein, der Zweite Vorstand Ottmar Rottmann, der Sportleiter Markus Niemetz und der Dritte Bürgermeister Thomas Hüppe vor. Der diesjährige König wurde 1. Sportleiter Markus Niemetz (55,8-Teiler), dicht gefolgt von Georg Bezold (57,1-Teiler).
Neue Schützenkönigin wurde zum ersten Mal Katrin Heimbach (110,1-Teiler). Den Titel der Vizekönigin trägt in diesem Jahr Marika Stieg (170-Teiler). Pistolenkönig wurde Florian Dillig (361,3-Teiler), Jugendkönig Johannes Stieg.
Nach dem offiziellen Teil der Königsproklamation wurde stimmungsvoll mit dem Alleinunterhalter "Siggi" Münch weiter gefeiert. red