Mit der Nisthilfe hinter der neuen Maschinen- und Gerätehalle des Kreisbauhofes in Heßdorf findet das Storchenpaar vom alten Salzsilo eine neue Heimat. Seit zwei Jahren nisteten die Vögel auf dem alten Silo. Die Statik der Glasfaser-Polyesterhülle ließ es jedoch nicht mehr zu, Streusalz für den Winter zu lagern. Als Ende November vergangenen Jahres kein Storch mehr dort nistete, wurde das Silo abgebaut. Die Naturschutzbehörde stimmte dem Abriss des Silos zu - mit der Auflage, einen Ersatz-Nistplatz zu schaffen. Auf der neuen Nisthilfe können die beiden Störche nun sicher und ungestört ihr Nest bauen - eines der Silofundamente wurde dafür als Grundbefestigung verwendet, teilt das Landratsamt mit. red