Stefanie Ott-Frühwald, derzeit Pfarrerin im niedersächsischen Verden (Aller), wird neue Pfarramtsführerin und Dekanin in Michelau. Am Donnerstag stellte Regionalbischöfin Dorothea Greiner Pfarrerin Ott-Frühwald dem Wahlgremium vor, das aus dem Dekanatsausschuss und dem Kirchenvorstand der Kirchengemeinde Michelau besteht. Das Wahlgremium stimmte dem Besetzungsvorschlag zu.
Die geborene Coburgerin Ott-Frühwald ist 46 Jahre alt und hat zusammen mit ihrem Ehemann Christian Frühwald zwei erwachsene Kinder. Sie ist Pfarrerin der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern. Nach ihrem Vikariat in Neuses bei Coburg war sie für kurze Zeit Pfarrerin in Coburg und Gauerstadt. Aufgrund der beruflichen Laufbahn ihres Manns hatte sie sich zum Dienst in anderen Landeskirchen freistellen lassen und arbeitete bis 2012 als Pfarrerin in der Diakonie in Magdeburg und in Verden.
Neben dem Dienst in der Kirchengemeinde und auf Dekanatsebene hat sie sich besondere Qualifikationen erworben im Bereich von Seelsorge und Beratung. Sie ist ausgebildete Supervisorin und Coach.
Greiner wörtlich: "Frau Ott-Frühwald hat eine gewinnende Ausstrahlung. Ich traue ihr die Leitung des Dekanats Michelau zu. Durch ihren Einsatz in anderen Landeskirchen und der Diakonie bringt sie einen weiten Horizont mit. Sie hat Freude an der Verkündigung des Evangeliums, viel Erfahrung in der Seelsorge und Fähigkeit zur Leitung wie auch zur Begleitung von Mitarbeitenden."
Die erste Reaktion Ott-Frühwalds nach der Zustimmung des Wahlgremiums: "Ich freue mich auf die neue Aufgabe und die Menschen im Dekanat und der Kirchengemeinde Michelau. Bei meinen Kontakten hier bin ich großem Engagement und einer Vielfalt begegnet, die mich neugierig machen auf das Miteinander in Kirche und mit den Menschen in der Region. Mit meinen Erfahrungen auch aus dem Bereich Diakonie fühle ich mich in Michelau genau richtig. Mein Mann und ich kommen gern zurück nach Oberfranken."
Regionalbischöfin Greiner wird die neue Dekanin voraussichtlich am 2. April in einem Festgottesdienst in der Michelauer Johanneskirche in ihr Amt einführen. Ott-Frühwald tritt die Nachfolge von Johannes Grünwald an, der nach 16 Jahren in Michelau zum 1. Dezember in das Landeskirchenamt in München wechselt. red