Nach der Zustimmung der Gläubigerversammlung zum Insolvenzplan für Galeria Karstadt Kaufhof will der Warenhauskonzern mit einer erweiterten Geschäftsführung den Neustart schaffen. Vier neue Manager sollen das Team um Vorstandschef Miguel Müllenbach und Finanzvorstand Guido Mager vom 1. Oktober an ergänzen, wie am Mittwoch aus Unternehmenskreisen verlautete.

Die Filialen des letzten großen Warenhauskonzerns in Deutschland soll Engelbert Thulfaut führen.

Er war über anderthalb Jahrzehnte Mitglied der Unternehmensleitung des Düsseldorfer Modefilialisten Peek&Cloppenburg. Aus der Schweiz wechselt Andreas Hink nach Essen. Er kommt von der Schweizer Warenhauskette Globus und soll das Digital-Geschäft leiten.

Für die Logistik wird Dirk Lessing zuständig, den Bereich Einkauf übernimmt die Modeexpertin Karin Busnel-Knappertsbusch.

Galeria Karstadt Kaufhof war durch die coronabedingte vorübergehende Schließung aller Filialen in eine schwere Krise geraten und hatte Anfang April Rettung in einem Schutzschirmverfahren suchen müssen. dpa