Forchheim — Landwirtschaftsminister Helmut Brunner überreichte in Deutenkofen die Diplome an 18 neue, staatlich geprüfte Brenner aus ganz Deutschland.
Auch aus Forchheim und der fränkischen Schweiz dürfen sich nun vier weitere Brennereiinhaber mit der Berufsbezeichnung "Brenner" schmücken. "Jetzt haben Sie das nötige Rüstzeug, um mit handwerklichem Können und regionaltypischen Rohstoffen hochwertigste Spezialitäten zu erzeugen!", so Brunner zu den erfolgreichen Absolventen.
Über fast zwei Jahre haben sich insgesamt 18 Teilnehmer des diesjährigen Brennerjahrgangs theoretisch und praktisch mit der "Destillation von Edelbränden" auseinandergesetzt. Neben bayernweiten Exkursionen stand die Ausbildung in den Fachzentren in Deutenkofen und Veitshöchheim im Mittelpunkt der Ausbildung.