Das jüngste monatliche Treffen der Neubürger fand am 18. November im Regentenbau statt. Kurdirektorin Sylvie Thormann stellte die Bayerische Staatsbad Bad Kissingen GmbH vor. Im Anschluss lernten die 40 Neubürger unter der Führung von Harald Hümmer und Birgit Bundscherer die prächtigen Räume des Regentenbaus und die Wandelhalle kennen.

Sylvie Thormann begrüßte die 40 Neubürger im großen Max-Littmann-Saal des Regentenbaus. Als Geschäftsführerin steht sie der Bayerischen Staatsbad GmbH vor. Sie begann ihre Präsentation des Unternehmens mit einem Rückblick in das frühe 19. Jahrhundert als der Kurdirektor noch ein Badkommissar war. Ähnlich wie damals unterstand dem Badkommissar die organisatorische Verwaltung und Beaufsichtigung des gesamten Kurbetriebes. Erst 1952 wurde der Begriff des Badkommissars durch die des Kurdirektors ersetzt, teilte sie mit.

Die Staatliche Kurverwaltung und die Städtische Bäderverwaltung OHG verschmolzen und gingen 1998 in die Bayerische Staatsbad Bad Kissingen GmbH auf. Seit 2018 ist Sylvie Thormann in Bad Kissingen die Geschäftsführerin der Bayerischen Staatsbad GmbH und wird als Kurdirektorin bezeichnet.

Sylvie Thormann benannte die verschiedenen Bereiche, in der die 130 Mitarbeiter der Bayerischen Staatsbad tätig sind. "Wir verstehen uns als Servicewelt", sagte sie. Das Gebäudemanagement verantwortet die technische Betreuung und Instandhaltung der historischen Gebäude und der sieben Heilquellen. Sie verwies auf die verschiedenen Besichtigungsmöglichkeiten und empfahl den Neubürgern, sich den neuen digitalen Heilwasserrundgang einmal anzusehen.

Die Kurgärtnerei übernimmt die Gestaltung, Bepflanzung und Pflege der Garten und Parkanlagen und gestaltet unter anderem die intensive Wechselbepflanzung, pflegt die 85 Hektar Grünflächen und 300 Palmen ebenso wie die Wanderwege. Frau Thormann informiert, dass im nächsten Jahr die Parkanlagen weiter entwickelt werden. Die Organisation und Betreuung von eigenen und fremden Veranstaltungen, sowie die Vermietung der Räume der Bayerischen Staatsbad obliegt dem Bereich Veranstaltungen. Gerade den bevorstehenden Kissinger Winterzauber legte sie den Neubürgern ans Herz. Zudem gab sie einen Ausblick auf die Highlights 2022 mit dem neuen Blockflötenfesttagen, der Franken Classic, dem Rosenball, dem Salinenfest und verschiedenen Musicals. Auch auf das Open Air mit Roland Kaiser und Lea wies sie hin.

Finanzen, Personal stellte sie ebenso vor, wie den Gästeservice und das Marketing. Besonders hob sie den im April nächsten Jahres erscheinenden Marco Polo Reiserführer hervor.

Nach der Präsentation lud Frau Thormann die Neubürger zur Führung durch den Regenten- und Arkadenbau, sowie der Besichtigung der Wandelhalle ein. Harald Hümmer und Birgit Bundscherer führten dabei durch alle prachtvollen Säle, zeigten den Schmuckhof und endeten ihren Rundgang in der Wandelhalle. Das war ein interessanter Blick hinter die Kulissen der Bayerischen Staatsbad sagte eine Neubürgerin und bedankte sich bei Frau Thormann.

Stammtisch im Dezember

Am 16. Dezember ist der nächste Neubürgerstammtisch um 19 Uhr im Kaisersaal des Hotels Kaiserhof Viktoria vorgesehen. Informationen und Anmeldung unter Anita.Schmitt@ascordis.de oder Tel .: 0971 698 991 00. red