Frohnlach — "Wir haben mit der Partie beim TSV Kirchenlaibach-Speichersdorf wieder eine schwere Aufgabe, aber nichts desto trotz gilt es für uns nach den beiden Heimerfolgen jetzt auch endlich in der Fremde nachzulegen." So formuliert Trainer Oliver Müller die Zielstellung des Vfl Frohnlach II für das heutige Landesligaspiel.
"Wir erwarten eine kompakte Mannschaft, die nicht unbedingt darauf aus ist, das Spiel zu machen, sondern eher über Konter agiert. Aber darauf sind wir vorbereitet", weiß der Coach um die Stärken des letztjährigen Landesliga-Fünften. Das Team des ehemaligen Altstädters und heutigen TSV-Spielertrainers Thomas Kaufmann geht deshalb vor eigenem Anhang als Favorit in die anstehende Auseinandersetzung. Der ehemalige VfLer Hannes Sommerer zieht auf der "Zehn" die Fäden.
Die kurz vor Ende der Wechselfrist noch vom FC Burgkunstadt gekommenen Defensiv-Spezialisten Tobias Kühn und Stefano Göhring stehen dagegen unmittelbar vor ihrer Premiere im Dress der "Wischi-Elf".

Kühn und Göhring vor Debüt

Der 24-jährige Kühn, der mit 36 Einsätzen zum Stamm der "Schuhstädter" gehörte und zuvor in fünf Spielzeiten 143 Partien für das Bezirksligateam des FC Lichtenfels bestritt, sowie der 25-jährige Göhring, der neben 46 Landesliga-Partien für den FCB auch 57 Bezirksoberliga-Einsätze für die SpVgg Lettenreuth absolviert, werden viel Erfahrung ins Team bringen. mb