Der Naturland e.V. - einer der größten Anbauverbände des ökologischen Landbaus in Deutschland sieht zuversichtlich in die Zukunft. Immer mehr Menschen würdigen die Arbeit der Naturland Winzerinnen und Winzer, Bäuerinnen und Bauern mit dem Kauf Naturland zertifizierter Produkte. Naturland konnte 2015 ein starkes Wachstum verzeichnen, sowohl mit neuen Mitgliedsbetrieben, als auch mit neuen Partnern in Handel und Verarbeitung. Unter den neu zu Naturland hinzukommenden Betrieben befindet sich auch das Weingut Schloss Saaleck in Hammelburg.
Bereits während der ersten Schritte hin zum ökologischen Weinbau und der Umstellungszeit wurde das Weingut Schloss Saaleck von der Naturland Fachberatung Wein- und Obstbau fachlich begleitet. Dabei wurde im Rahmen von mehreren Veranstaltungen (Fachvorträgen, Feldbegehungen, Maschinenvorführungen), aber immer auch die Möglichkeit für andere Betriebe in der Region geschaffen, sich mit der Thematik des ökologischen Weinbaus im Austausch mit Fachkolleginnen und -kollegen auseinander zu setzen.
Seit dem Jahr 2015 ist das Weingut Schloss Saaleck inzwischen anerkanntes und zertifiziertes Weingut beim Naturland Verband. Mit dem Weingut Schloss Saaleck und der Familie Lange konnte der Naturland Verband nach den Weingütern Weingut am Stein (Würzburg) und dem Weingut Zehnthof Luckert (Sulzfeld am Main) wiederum ein sehr kreatives und für den ökologischen Weinbau sehr engagiertes Neumitglied gewinnen.
Die Naturland-Fachversammlung Wein 2016 findet am Donnerstag, 3. März, in Hammelburg statt und zwar von 13 bis 17 Uhr direkt im Haupthaus des Weinguts Schloss Saaleck am "Marktplatz 1". Auf dem Programm steht ein Bericht aus der Naturland Fachgruppe Wein. Im Anschluss daran wird Naturland-Präsidiumsmitglied Paul Knoblach über die aktuellen Entwicklungen des Naturland Verband sowohl im nationalen wie auch im internationalen Bereich berichten. Weitere Themen sind kupferhaltiger Pflanzenschutzmittel und deren möglichen Ersatz durch Mittel mit dem Wirkstoff "Kaliumphosphonat", die aktuellen Regelungen zum Einsatz von Spinosad bei Naturlandbetrieben, künftige Öffentlichkeitsarbeit und Messeauftritte sowie das Thema Chaptalisierung bei der Ökoweinbereitung. Zur Versammlung sind auch alle am ökologischen Weinbau interessierten Betriebe in der Region Hammelburg und dem Weinanbaugebiet willkommen. red