Zur Jahreshauptversammlung trafen sich die Kulmbacher Naturfreunde im Gasthof "Zum Hähnchenwirt". Vorsitzender Peter Adamowski wies auf das Programmheft 2021 hin und dankte der Kulmbacher Brauerei für die Übernahme der Kosten. Sein Dank galt ferner allen Sponsoren und stillen Spendern, den Übungsleitern und Kuchenbäckerinnen sowie Peter Schneider und Ehrenmitglied Siegfried Müller für dan Engagement.

Schatzmeisterin Angelika Weith-Adamowski berichtete von geordneten Finanzen. Die Revisoren Otto Ernst und Karlheinz Wildgrube bestätigten ihre eine tadellose Buchführung.

Es folgten die Berichte von Otto Ernst (Fotogruppe), Manfred Motschenbacher (Gesamtsport) und Helmuth Weith (Skifahrten). Ina Grünert und Corinna Zahn hofften, dass die Skigymnastik ab Oktober wieder stattfinden kann. Auf eigenen Wunsch legte Zahn ihr Amt nieder, ihre Nachfolgerin Anita Stamm hat bereits mit der Ausbildung zur Übungsleiterin begonnen.

Die Abschlussfahrt der Mountainbike-Gruppe findet unter Leitung von Oliver Voss und Daniel Sollecito statt; die Alternativ-Gruppe wird von Anita Stamm betreut. Voss berichtete auch über das Training der MTB-Gruppe. Insgesamt wurden 18 Trainingseinheiten durchgeführt.

Siegfried Müller erklärte, dass er nicht mehr als Zweiter Vorsitzender zur Verfügung stehe. Die Neuwahlen hatten folgendes Ergebnis: Vorsitzender Peter Adamowski, Stellvertreter Norbert Winkler und Helmut Konrad, Schatzmeisterin Angelika Weith-Adamowski, Fachgruppenleiter Sport Manfred Motschenbacher, Stellvertreter Jörn Rohrbeck, Ausschussmitglieder Rainer Grünert, Claudia Voss, Oliver Voss und Elfriede Schmidt-Weith, Kassenprüfer Otto Ernst, und Karlheinz Wildgrube, Pressesprecher Karlheinz Wildgrube, Leiter Skilehrgang Helmuth Weith, Schiedsgericht Peter Schneider, Monika Stübinger und Karlheinz Wildgrube.

Als neues Mitglied wurde Rainer Walther begrüßt. In einer erweiterten Ausschusssitzung wurden inzwischen die Termine für 2022 beschlossen. Nach der Diskussion über geplante Veranstaltungen beschloss Peter Adamowski die Versammlung. red